Mehr als 25 Jahre Erfahrung
Wahnsinnig großes Sortiment
Viele eigene Züchtungen
Robuste Pflanzen
Top Qualität & perfekte Verpackung

Helonias bullata (Moornelke)

16,90 €*

Sofort verfügbar, Lieferzeit 7 - 9 Werktage

Produktnummer: 114.035.000
Unsere Vorteile
  • Sicherer Versand
  • Gesunde und blühfähige Pflanzen
  • Vom Experte für Karnivoren
Produktinformationen "Helonias bullata (Moornelke)"

Die Moornelke, oder manchmal auch als Sumpf Scheinnelke bezeichnet, ist eine typische Moor und Sumpfpflanze aus dem Osten der USA. Häufig wächst sie dort mit Sarracenia (Schlauchpflanzen) und anderen Karnivoren zusammen.

Daher ist Helonias bullata eine perfekte Ergänzung für jedes Moorbeet, den Moorkübel oder den Gartenteich.

Die immergrüne Pflanze wächst rosettenartig aus einem Rhizom heraus und behält ihre Blätter auch im Winter. Durch die tiefen Temperaturen nehmen diese dann sogar eine bräunliche, rote Färbung an. Die Pflanze erreicht einen Durchmesser von ca. 30 cm.

Im zeitigen Frühjahr erscheint eine bis zu 70 cm hohe rosa Blüte, die mit ihrem angenehmen Duft an eine Hyazinthe erinnert.

Helonias bullata ist absolut winterhart und bestens als Begleitpflanze zu fleischfressenden Pflanzen geeignet.

Herkunft: Nordamerika
Kultur: Kalthaus, Moorbeet, Teich
Standort: sonnig, volle Sonne
Winterruhe: ja
Wuchshöhe: bis 20 cm
Für Anfänger: Ja

0 von 0 Bewertungen

Geben Sie eine Bewertung ab!

Teilen Sie Ihre Erfahrungen mit dem Produkt mit anderen Kunden.


Accessory Items

Zurzeit nicht verfügbar!
Drosera rotundifolia
Der rundblättrige Sonnentau ist wohl der bekannteste Vertreter seiner Art bei uns in Deutschland. Er ist am weitesten Verbreitet und kommt nahezu in jedem Moor vor. Damit gehört er zu den drei einheimischen Sonnentau Arten und wurde 1992 sogar zur Blume des Jahres gekürt.   Trotzdem ist er so unscheinbar, dass er häufig nur auf allen Vieren im Moor entdeckt werden kann. Bereits schon Charles Darwin hat an dieser fleischfressenden Pflanze viele Versuche durchgeführt und so letztendlich die Karnivorie bei Pflanzen bewiesen, die er 1875 in seinem Buch `Insectivorous Plants´ vorgestellt hat. Die Pflanze wächst rosettenförmig und erreicht ca. 5-8 cm im Durchmesser, die runden Fangblätter werden von einem langen, schmalen Stiel getragen und liegen zumeist flach am Boden auf. Die Pflanzen werden je nach Verfügbarkeit im Topf oder direkt von der Multitopfplatte mit Wurzelballen geliefert. Drosera rotundifolia bildet von Juni bis August einen ca. 15 cm langen Blütenstiel aus, an ihm sitzen die kleinen weißen Blüten die sich auch selbst bestäuben. Über die Samen lässt sich diese fleischfressende Pflanze ganz einfach vermehren und kann so auch in wenigen Jahren viele Stellenim Moorbeet besiedeln. Im Herbst werden alle Blätter schwarz und Drosera rotundifolia zieht sich in ein Hibernakel (Überwinterungsknospe) zurück. Eine absolut winterharte Karnivore die in keinem Moorkübel oder Moorbeet fehlen darf.

7,90 €*
Calluna vulgaris (Besenheide)
Die Besenheide, oder auch Heidekraut genannt, prägt oft das Landschaftsbild in den Mooren Europas. Sie ist so gut wie in jedem Moor zu finden und wächst dort häufig zusammen mit Karnivoren. Calluna vulgaris ist ein immergrüner Zwergstrauch, der in keinem Moorbeet fehlen darf und ist sogar zur Blume des Jahres 2019 gewählt worden. Die Pflanzen bilden einen verholzenden Stamm und wachsen langsam in Höhe. Insgesamt können sie bis zu einem Meter groß werden, da Calluna vulgaris aber problemlos zurückgeschnitten werden kann, kann man sie immer an die Größe des Moorkübels anpassen. Die Blütezeit reicht von August bis spät in den Herbst hinein, dann erscheinen an den Triebenden viele kleine rosa- bis lilafarbene Blüten. Aufgrund des hohen Zuckergehaltes im Nektar sind die Blüten bei Bienen besonders begehrt. Ebenso nutzen zahlreiche Schmetterlinge das Heidekraut zur Eiablage. Somit ist diese Sumpfpflanze ein wichtiger Bestandteil im Ökosystem Moor. Es gibt eine unüberschaubare Anzahl verschiedener Sorten, jedoch bieten wir nur die reine Naturform an, wie sie auch im natürlichen Lebensraum zusammen mit fleischfressenden Pflanzen vorkommt. Die Pflanzen werden je nach Verfügbarkeit im Topf oder direkt von der Multitopfplatte mit Wurzelballen geliefert.

7,90 €*
Eriophorum virginicum (Virginia Wollgras)
Oft wird das Wollgras als Sinnbild einer Moorlandschaft gesehen. Die einzelnen Horste erheben sich zu hunderten aus der Fläche und fallen sofort mit ihren weißen Puscheln ins Auge. Eriophorum virginicum ist hauptsächlich in Kanada und den USA verbreitet. Dort wächst es in vielen Mooren zusammen mit fleischfressenden Pflanzen. Es kann bis zu einem halben Meter hoch werden. Die Blüte erscheint im Frühjahr. Anschließend werden die Samenstände mit den typischen weißen Wattepuscheln gebildet. Da das Virginia Wollgras immer kompakt als Horst zusammenbleibt und keine Ausläufer bildet, eignet sich es perfekt für den Moorkübel, das Moorbeet und den Gartenteich. In der Natur ist es maßgeblich an der Torfbildung beteiligt und spielt auch eine wichtige Rolle bei der Renaturierung von Torfflächen. Alles in allem also eine sehr hübsche und wichtige Begleitpflanze zu den Karnivoren.

9,90 €*
Sarracenia purpurea ssp. purpurea
Die rote Schlauchpflanze ist die am weitesten verbreiteteste Sarracenia. Ihr Verbreitungsgebiet erstreckt sich von Florida, die Ostküste entlang, bis Kanada. Jedoch findet man in den südlichen Bundesstaaten nur noch die bedingt winterharte Unterart `venosa´. Hauptsächlich ist Sarracenia purpurea ssp. purpurea in den Mooren Kanadas zu finden und somit eine absolut winterharte fleischfressende Pflanze, die perfekt für den Moorkübel, das Moorbeet und den Gartenteich geeignet ist. Die Schläuche wachsen rosettenartig aus dem Rhizom heraus und färben sich besonders im Herbst mit tieferen Temperaturen sehr dunkelrot aus. Die Deckel stehen senkrecht nach oben und ermöglichen der Pflanze so Regenwasser auf zu fangen. Dies ist notwendig, weil die Verdauung über Bakterien erfolgt, die sich im Inneren des Fangblattes ansiedeln. Insgesamt erreicht Sarracenia purpurea einen Durchmesser bis zu 50 cm. Da diese Karnivore eher flach wächst, bietet sie eine tolle Abwechslung im Moorbeet. Außerdem bleiben die Schläuche sogar über den Winter erhalten. Im Frühjahr erscheint eine dunkelrote Blüte. Über die Samen lässt sich Sarracenia purpurea ssp. purpurea hervorragend vermehren.

19,90 €*
Vaccinium macrocarpon (Cranberry)
Die großfrüchtige Moosbeere ist vor allem an der Ostküste der USA verbreitet. Es handelt sich um ein Heidekrautgewächs, das zusammen mit fleischfressenden Pflanzen im Moor wächst. Vaccinium macrocarpon ist ein kriechender Zwergstrauch, der dünne Zweige bildet, die über die Oberfläche ranken. An ihnen sitzen die immergrünen Blätter und von Mai bis August erscheinen die kleinen rosa Blüten. Die Blüten haben die ersten Einwanderer Nordamerikas sehr an einen Kranichschnabel erinnert, weshalb sie ihr den Namen `Kranbeere´ (in Englisch Cranberry) gaben. Die sauren Früchte der Cranberry können ab Herbst geerntet werden, bleiben aber auch über den Winter erhalten und sind im Frühjahr wesentlich genießbarer. Sie sind reich an Vitamin C und zählen unter anderem zum `Superfood´, da sie vorbeugend gegen Harnwegsinfektionen wirken. Vaccinium macrocarpon eignet sich prima als Begleitpflanze zu den Karnivoren und kann in den Moorkübel, das Moorbeet oder den Gartenteich gepflanzt werden. Die Pflanzen werden je nach Verfügbarkeit im Topf oder direkt von der Multitopfplatte mit Wurzelballen geliefert.

9,90 €*